Hier die Ergebnisse vom Autoslalom Wochenende in Bitburg 2017

20. EMSC Slalom Bitburg

des VG EMSC Bitburg e.V. im ADAC / Scuderia Solagon e.V. im ADAC am 26.08.2017, Flugplatz, Bitburg

Ergebnisse Zip

21. EMSC Slalom Bitburg

des VG EMSC Bitburg e.V. im ADAC / Scuderia Solagon e.V. im ADAC am 27.08.2017, Flugplatz, Bitburg

Ergebnisse Zip

 

 

Die offizielle Nennungsliste und der Zeitplan für das Autoslalom Wochenende am 26./27.08.2017

in Bitburg ist online, und steht zum Download bereit.

Stand vom 16.08.2017 

Nennliste Samstag 26.08.2017

Nennliste Samstag 26.08.2017 Lux.

Nennliste Sonntag 27.08.2017

Nennliste Sonntag 27.08.2017 Lux.

Zeitplan Slalom Bitburg 2017

Am Samstag gibt es wie gewohnt abends eine  Gesamtsiegerehrung für alle Teilnehmer im Zelt Am Tower,

wo natürlich auch wie in den letztenJahren bestens für das Leibliche Wohl gesorgt wird.

Hallo Slalomfreunde,

ich wollte euch alle an den Nennschluss am 13.08.2017 für das Slalomwochenende in Bitburg erinnern.
Ich hoffe, das noch einige von euch unter Online Nennungsformular Slalom Bitburg 2017 eine Nennung abgeben.
Bis jetzt ist noch einige Luft, was die Starter angegeht, nach oben.
Die VA Gemeinschaft behält sich vor, sollte sich bis zum Nennungschluss nächsten Sonntag der Nennungseingang nicht wesentlich steigern, eventuell die Absage der Veransatltung in den Raum zu stellen.

Mit sportlichem Gruß

Hier gibt es noch Bulletins mit Änderunungen bzw. Nachtrag zum Autoslalom 2017 in Bitburg.

Bulletin1-26.8.17

 

Hier gibt es die Infos für das Bitburger Autoslalom Wochenende 26./27. August 2017 auf dem Bitburger Flugplatz

Die Ausschreibungen und Nennungsformular sind online.

 

Hier die Ausschreibungen für den Autoslalom 2017 in Bitburg
Ausschreibung Samstag, 26.08.2017
Ausschreibung Luxemburg Samstag, 26.08.2017
Ausschreibung Sonntag, 27.08.2017
Ausschreibung Luxemburg Sonntag, 27.08.2017
Handzettel Slalom 2017
Buffetinfo Slalom 2017
Hier gibts das Online Nennungsformular für den Autoslalom 2017 in Bitburg
    Online Nennungsformular Slalom Bitburg 2017

 

 

 

Hier sind einige Bilder vom 55. Wolsfelder ADAC/EMSC Bergrennen 2017

Bilder Bergrennen 2017


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Mehr Bilder gibt es hier

und
auf unserer Facebookseite/EMSC Bitburg

(Wolsfeld) Wolsfelder Bergrennen: Vater Uwe und Sohn Georg Lang machen bei der 55. Auflage des "Großen Preises der Südeifel" den Gesamtsieg (fast) unter sich aus.

Wolsfeld An der Hierarchie wird (noch) nicht gerüttelt, dachte sich Uwe Lang. So verwies der mehrfache deutsche Bergmeister im Osella PA 20 Sohn Georg (Tatuus Renault FR 2000) am Pfingstmontag bei der 55. Auflage des Wolsfelder Bergrennens auf Rang drei. Dazwischen schob sich als Zweitplatzierter der Vorjahressieger Frank Debruyne (Dallara F 303)

(Wolsfeld) Fahrerlager, Rennstrecke und Tausende Zuschauer: Das Bergrennen nimmt ganz Wolsfeld in Beschlag.

Spannung, Spaß, Leute treffen: Das Bergrennen zieht an Pfingsten etliche Motorsport-Fans an die Strecke nach Wolsfeld. TV-Fotos (3): Jürgen C. Braun  Foto: Picasa (e_eifel )

Wenn sich auf den nassen Wiesen an der Nims noch der letzte Morgentau verflüchtigt, sich das erste kurze Aufkreischen hoch gezüchteter Motoren mit dem letzten Hahnenschrei
vermengt und geschäftiges Treiben in Hofeingängen, vor Garagen, in engen Seitenstraßen beginnt, Menschen in baumwollener, feuerfester Unterwäsche und Steppanzügen mit vielen
bunten Abzeichen und Sponsoren-Aufnähern aus ihren Wohnmobilen krabbeln, dann weiß man in Wolsfeld: Es ist Pfingsten. Und Pfingsten ist in Wolsfeld nicht nur ein Hochfest der
katholischen Kirche, sondern vor allem auch Termin des Bergrennens - und das seit 55 Jahren

Ergebnisse vom Renntag zum  55. Wolsfelder Bergrennen 2017

Uwe Lang gewinnt das 55. Rennen am Wolsfelder Berg


 
Im Bild die Top drei am Wolsfelder Berg, v.r.n.l. Gerd Müller, Bitburger Braugruppe, Georg Lang, Sieger Uwe Lang und Frank Debruyne
 

Der Trainingsschnellste vom gestrigen Tag ist auch am Renntag beim 55. Wolsfelder Bergrennen 2017  schnellster und gewinnt somit als Gesamtsieger das Rennen in Wolsfeld. Auf seinem Sportscar Osella PA20S Evo in einer Gesamtfahrzeit von 3:09.03 siegt er vor Formel 3 Pilot Frank Debruyne auf Dallara F303, er fährt eine Zeit von 3:11.83. Auf Platz drei im Gesamt landet der Sohn von Uwe Lang, Georg Lang auf seinem Tatuus Renault FR 2000 in 3:15.15.
Soweit die Top drei am Wolsfelder Berg

4. Kroll Ralf, Suzuki Silver Car S2G 3:15.26
5. Wiebe Björn, Renault Laguna BTCC 3:17.98
6. Conrad Thomas, Sportwagen E2-SC CRS 3:18.07
7. Handa Norbert, Lancia Delta Integrale 3:18.80
8. Noirat Jeremy, Tracking RC01b 3:18.91
9. Marchione Canio, VW Scirocco 3:19.67
10. Faulhaber Stefan, Opel Minichberger Kadett16V 3:20.57

Hier gibt es die weiteren Ergebnisse vom 55. Wolsfelder Bergrennen 2017 zum Download

Rennen Klassen     Rennen Gesamt

Rennen Mannschaften      Rennen GLP-Berg


Gesamtsieger beim 55. Wolsfelder Bergrennen 2017 Uwe Lang

Am Rennwochende können Sie im Live - Timing vom Zeitnahmeteam das 55. Wolsfelder ADAC / EMSC Bergrennen 2017 live verfolgen.


                                       Live - Timing

Alle Zeiten, Zwischenstände, Ergebnisse rund um das Geschehen auf dem Wolsfelder Berg.

WOLSFELD. Das älteste Bergrennen Deutschlands wird in diesem Jahr zum 55. Mal ausgetragen und der Veranstalter EMSC Bitburg e.V. erwartet 177 Teilnehmer aus sieben Nationen.


Beim Wolsfelder Bergrennen am Pfingstwochenende kämpfen die Fahrer gegen die Uhr. Foto: Veranstalter

Die 1,6 Kilometer lange Strecke in Wolsfeld verwandelt sich an Pfingsten von einer normalen Landstraße zu einem Motorsport Highlight der Region.
Aus einem Dorf wird eine große Motorsportfamilie, Anwohner stellen ihre Grundstücke und Garagen zur Verfügung. PS starke Tourenwagen und Formelfahrzeuge prägen an diesem Wochenende das Dorfbild.

(WOLSFELD)Ausnahmezustand in Wolsfeld der Südeifel: Die Vorbereitungen zum Bergrennen laufen. Das Spektakel an Pfingsten hat aber nicht nur Fans.


Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt: Björn Hoffmann, Christoph Schackmann, Johannes Dichter, Peter Spoden und Anja Schlags (von links) sind ein tatkräftiges Quintett von Helfern beim Aufbau in Wolsfeld. TV-Foto: Jürgen C. Braun  Foto: Picasa (e_bit )

"Piep, piep - Tweet, tweet" - Zum wiederholten Mal innerhalb der vergangenen wenigen Minuten "zwitschert" es aus dem Mobil-Telefon von Christoph Schackmann an diesem Mittwochabend. "Ich halte mich viel in der Natur auf, deswegen dieser Klingelton", sagte der Vorsitzende des Eifelmotosportclubs (EMSC) Bitburg mit einem erklärenden Augenzwinkern. Der Niederweiser ist mit der gefragteste Mann in der Südeifelgemeinde in diesen Tagen vor der 55. Auflage des Wolsfelder Bergrennens am Pfingstmontag.

Seitenanfang